Ihr Ansprechpartner in Walldürn

Bausachverständiger Bellmann

Alexander Bellmann

Winterleitenweg 21 a
97082 Würzburg

0931-2078252

bellmann@bauexperte.com
https://bauexperte-bellmann.de




Die Raumluftuntersuchung auf leichtflüchtige Substanzen in Walldürn

Schadstoffmessung in Walldürn Schadstoffe sind der Grund warum ich als Sachverständiger immer wieder nach Walldürn gerufen werde.

Die Raumluftuntersuchung auf leichtflüchtige Substanzen

Eine Raumluftuntersuchung sollte prinzipiell auf die vorhandene Situation zugeschnitten sein. Am Anfang ist es jedoch sinnvoll, möglichst breit zu untersuchen, um keine Substanzen/Schadstoffe zu übersehen. Häufig wird bei einer Raumluftuntersuchung deshalb auf über 100 Raumluftschadstoffe/Gase (Lösemittel und Riechstoffe) untersucht. Bei dieser Untersuchung werden die wichtigsten Luftschadstoffe erfasst (leichtflüchtige Substanzen). Ergänzend können dann je nach Situation und Notwendigkeit weitere Untersuchungen stattfinden.

Wir finden heute in vielen Immobilien/Wohnungen Luftschadstoffe, welche den Bioorganismus des Menschen belasten. Die schädliche Konzentration liegt oft unter der wahrnehmbaren Geruchsschwelle. Das heißt, wir setzen uns diesen Substanzen aus, ohne dass wir dies zunächst bemerken. Auf der anderen Seite müssen riechende Substanzen nicht gleich für eine massive Schadstoffbelastung sprechen, sind aber durchaus ein Störfaktor, der einen Einfluss auf die Behaglichkeit also das Wohlbefinden hat. Hier gilt es Quellen zu erkennen und zu beseitigen gilt.

Man kann davon ausgehen, dass wir heute den Großteil der Zeit in geschlossenen Räumen verbringen und Innenraumluft einatmen. Die Raumluftqualität ist deshalb von immenser Wichtigkeit für unser Wohlbefinden und unsere Gesundheit!

Eine Raumluft-Untersuchung bietet die Möglichkeit, eine genaue Übersicht über die, in der Raumluft, vorhandene Schadstoffbelastung einer Wohnung zu gewinnen.

Eine Untersuchung ist aus verschiedenen Gründen sinnvoll, dies wird nachfolgend aufgezeigt.

Wann sollte ein Luftuntersuchung in Walldürn stattfinden:

  1. Bei gesundheitlichen Beschwerden (Allergien, Juckreiz, Augenbrennen, Kopfschmerzen, Übelkeit u.a.)
  2. Bei unangenehmen Gerüchen
  3. Beim Immobilienkauf
  4. Nach Einzug in eine Mietwohnung
  5. Nach Wechsel von Inneneinrichtungsgegenständen (Möbel)
  6. Nach Renovierungen
  7. In einem regelmäßigen Zeitabstand und nach Befinden (ca. alle 5 Jahre)

Vorgehensweise in Walldürn:

  1. Saugen der Luft auf ein für die Untersuchung passendes Adsorbens
  2. Schriftliche und/ oder bildliche Dokumentation von Inneneinrichtung/ Bausubstanz der untersuchten Räume
  3. Laboranalyse durch ein fachkundiges Labor
  4. Eingrenzen der Verursacher
  5. Gezielte Quellensuche mit PID (Photoinisationsdetektor)
  6. Erkannte Quellen werden wenn möglich saniert oder entfernt

Bei einer Wohnraumluftuntersuchung in Walldürn auf Lösemittel und Riechstoffe (VOC) wird nach folgenden wichtigen chemischen Substanzen in Wohnräumen gezielt im Labor untersucht.


Stoffgruppen:

  1. Alipahten (aliphatische Kohlenwasserstoffe/Alkane)
  2. Summe Alipahten
  3. Alkene (ungesättigte Kohlenwasserstoffe)
  4. Summe Alkene
  5. Aromaten
  6. Summe Aromaten
  7. Summe Alkydbenzole
  8. Ester
  9. Summe Ester
  10. Alkohole
  11. Summe Alkohole
  12. Glycole, Glycolether, Glycolesther
  13. Summe Ethylenglycole
  14. Summe Propylenglycole
  15. Summe Glycolverbindungen
  16. Halogenwasserstoffe
  17. Terpene
  18. Siloxane
  19. Carbonsäuren
  20. Zusätzlich Aldehyde (Formaldehyd, Hexanal)
  21. Tetrahydrofuran
  22. Methylfuran
  23. Pentylfuran
  24. Butylmethylether
  25. Butanonoxim

Bewertung:

Die Bewertung der Raumluft erfolgt nach 2 Gesichtspunkten:

  1. Toxikologische Ableitung
  2. Statistische Bewertung (Vergleich mit anderen Häusern/Hintergrundbelastungen)

Auszug: toxikologische Ableitung

Toxologische ableitung

Quelle: Analytik Aurachtal


Auszug: statistische Bewertung (Vergleich mit statistisch ermittelten Werten)

Statistische Bewertung

Quelle: Analytik Aurachtal


Die Hausstaubuntersuchung auf chemische Umwelteinflüsse

Die Untersuchung Ihrer Immobilie schwerflüchtige Schadstoffe (Fachbegriff: Staubscreening), welche im Hausstaub häufig zu finden sind, ist wichtig, um eine Immobilie vor einem Kauf oder auch bei Nutzung bzgl. organischer Schadstoffe wie z.B. PCP, Lindan, PAK, PCB und viele Weitere Substanzen einschätzen zu können.


Substanzen welche man im Hausstaub finden kann:

Bei einem Hausstaub-Screening werden, schwerflüchtigen chemischen Substanzen analysiert: (Beispielhaft werden hier einige wenige der 140 Substanzen aufgezählt)


Stoffgruppen:

  1. Biozide (z.B. PCP, Lindan, DDT, Aldrien, Dieldrin, Chorpyrifos, Furmecyclox, Bromophos...)
  2. Pyrethroide (Allethrin, Bioresmethrin, Cyfluthrin, Cyhalothrin, Cypermethrin, Deltamethrin…)
  3. Flammschutzmittel (12 Stück)
  4. PCB (Nr.: 28, 52, 77, 101, 118, 126, 169, 138, 153, 180)
  5. Summe PCB nach LAGA
  6. PAK (Naphtalin, Fluoren, Anthracen, Pyren...)
  7. Summe PAK nach EPA
  8. Weichmacher/Phthalate (11 Stück)
  9. Parabene (Methylparaben, Ethylparaben, Propylparaben)
  10. Carbonsäuren (16 Stück)

Wann sollte ein Staubscreening stattfinden:

  1. Bei gesundheitlichen Beschwerden (Allergien, Juckreiz, Augenbrennen, Kopfschmerzen, Übelkeit u. a.)
  2. Beim Immobilienkauf
  3. Nach Einzug in eine Mietwohnung
  4. Nach Wechsel von Inneneinrichtungsgegenständen (Möbel)
  5. Nach Renovierungen
  6. In einem regelmäßigen Zeitabstand nach Bedarf (Vlt. ca. alle 5 Jahre)

Prinzipiell dunsten schwerflüchtige Substanzen nur langsam ab und bleiben deshalb Jahrzehntelang im Staub nachweisbar. Deshalb üben sie eine lang andauernde Belastung auf die Bewohner aus.

Schwerflüchtige Substanzen sind häufig nicht über die Nase wahrnehmbar! Eine geruchlich unauffällige Wohnung kann deshalb dennoch durch Schadstoffe belastet sein!


Sie möchten Fußbödenausdünstungen einschätzen?

Hierzu sind Prüfkammermessungen nötig.
Wir bieten an:

  • 3-Tagesmessung auf VOC und Aldehyde
  • 3- und 7 Tagemessung auf VOC und Aldehyde
  • 3- und 28 Tagemessung auf VOC und Aldehyde

Weitere Untersuchungen wie Raumluftmessung nach VDI 3492 auf Asbest, KMF, Radon, Schimmelpilze, Allergene (Schimmelpilzallergene, Katezenhaare, Hundehaare, Milben in der Luft), Einflüsse von Umweltfaktoren wie Stromleitungen (magnetische Wechselfelder), Hochfrequenzbelastungen (Spektrumsanalyse), Radioaktivität der Bausubstanz, Schlafbereichsuntersuchungen bieten wird an. Gerne nachfragen, danke.



© Ingenieurbüro Alexander Bellmann, Würzburg

Und immer wieder Schimmel, Schimmelpilze in Walldürn